Was ist denn überhaupt das Besondere an Datteln? Warum solltest du sie jeden Tag oder etwas häufiger essen?

Und was macht die Dattel so gesund? – nehme dir einen Moment Zeit, lese die Gründe

und entscheide dann für dich, ob du Datteln in deinen Alltag integrieren möchtest.

 

1. Natürliche Süße

aufgrund ihres natürlichen Zuckergehalts – hauptsächlich Glucose und Fructose – sind Datteln extrem süß. Deshalb eignen sie sich hervorragend zum Süßen sowie als Ersatz für raffinierten Zucker. Ob im Müsli oder Riegel oder Kuchen oder süß-sauren Soßen – die Dattel liefert genau die passende Süße.

2. viele Ballaststoffe

Ballaststoffe spielen eine entscheidende Rolle bei der Verdauung und sind somit wichtig für einen gesunden Magen-Darm Trakt. Zudem sorgen Ballaststoffe dafür, dass man schneller satt wird und der Blutzuckerspiegel nicht so stark ansteigt.

3. wertvolle Nährstoffe

Datteln enthalten viele wichtige Nährstoffe, die für den Körper unerlässlich sind. So enthalten Datteln vor allem viel Vitamin A und fast alle B-Vitamine. Zudem stecken viele Mineralstoffe wie beispielsweise Kalium, Kalzium, Eisen und Magnesium in der Dattel, die u.a. für eine gesunde Zell- und Nervenfunktion verantwortlich sind.

4. Brot der Wüste

In orientalischen Ländern wird die Dattel auch als „Brot der Wüste“ bezeichnet. Die Bezeichnung kommt daher, dass man nur mit Datteln und Wasser mehrere Wochen in der Wüste überleben kann. Die Frucht wächst an Palmen, vor allem in Ägypten, Saudi Arabien und im Iran und ist dort ein Grundnahrungsmittel.

5. der perfekt Snak

Datteln liefern Energie und eignen sich bestens, um auch als Snak verspeist zu werden. Und wenn man dabei gleichzeitig seinem Körper etwas Gutes tut, ist das die beste Kombination. Und da es so viele Dattelsorten gibt, kann man sich hier auch genügend Abwechslung können.

 

Na?…….magst du es einmal versuchen?